Water Deal – Finissage zur Ausstellung „Wasserwelten“

Finissage „Water Deal“
mit Helene von Oldenburg und Ellen Nonnenmacher
zum Abschluss der Sonderausstellung „Wasserwelten“
am Sonntag, 17. Oktober 2010 um 14:30 Uhr im Landesmuseum Natur und Mensch

„Water Deal“ – ein Wasserspiel – spielt die Wasserproblematik der Erde und macht auf überraschende, manchmal absurde Weise den gegenwärtigen Raubbau bewusst.
Die nächste Zukunft wird von der Art wie wir (Menschen) mit Wasser umgehen bestimmt. Die kulturelle, soziale und ökonomische Bedeutung von Wasser verändert sich. WATER DEAL richtet die Aufmerksamkeit auf diese Umbewertung des Wassers. Es thematisiert innovative Ideen und Erfindungen zur Wasseraufbereitung und kritisiert die globale Wasserwirtschaft sowie den Glauben, die Wasserknappheit der Erde durch Wasserimporte aus dem Weltall aufheben zu können.

Ein Brettspiel für 5-7 Spieler/innen
Das Spiel: Das Spielkapital ist ‚Wasser‘. Gespielt wird als ‚Global Player‘, die versuchen so viel Wasser wie möglich anzusammeln. Dabei werden sie je nach Spielsituation unterstützt oder behindert durch Flussregulierungen, Grundwasserknappheit, Änderungen im Konsumverhalten, Steigen des Meerwasserspiegels, Wasserregulierungsgesetzen, bis hin zur Nutzung von Wasser von anderen Planeten.

Neben einer Präsentation und Einführung in diese außergewöhnliche Spielidee durch die Künstlerinnen Helene von Oldenburg und Ellen Nonnenmacher laden wir anlässlich der Finissage zum Testspielen ein.
Teilnahmekosten: Eintritt in die Ausstellung (4,- € / erm. 2,- €)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.